Aktie im Fokus: Beyond Meat – Verkaufssignal ausgelöst!

direktbroker-FX.deIn der abgelaufenen charttechnischen Besprechung von Beyond Meat am 24. September 2019: „Beyond Meat Analyse: Katerstimmung bei Aktionären!“ wurde auf eine potenzielle SKS-Formation bestehend seit Juni dieses Jahres hingewiesen, die dazugehörige Nackenlinie und Aktivierungsmarke lag bei 138,00 US-Dollar. Diese hat Beyond Meat in der abgelaufenen Woche klar unterschritten und somit das Verkaufssignal ausgelöst, nun geht es um die Abarbeitung der auf der Südseite gelegenen Kursziele und Stoppanpassung.

Die Haltefristen für Altaktionäre laufen üblicherweise sechs Monate, wenngleich sich einige Altaktionäre von diesen befreien ließen und vorzeitig Kasse gemacht haben.

Trotzdem könnten ab dem 1. November noch weitere Aktien auf den Markt geworfen werden und das Papier entsprechend unter Druck setzen.

 

Beyond Meat Short-Chance

An den Kurszielen hat sich nur wenig verändert, die erste Zielzone liegt nun aktuell bei 122,72 US-Dollar. Darunter das Niveau um 120,76 US-Dollar. Von dieser Marke aus muss ein kleinerer Pullback zur Oberseite eingeplant werden, darunter allerdings dürfte die Kurslücke aus Anfang Juni mit einem entsprechenden Rücksetzer zurück auf 104,00 US-Dollar geschlossen werden.

 

 

Die Verlustbegrenzung sollte dabei aber nicht tiefer als 143,30 US-Dollar gemessen am Basiswert angesetzt werden.

Für eine merkliche Aufhellung des Chartbildes müsste hingegen das Niveau der rechten Schulter bei 172,19 US-Dollar als Minimalvoraussetzung überwunden werden. In diesem Fall bestünde die Möglichkeit an 201,88 US-Dollar zuzulegen.

  • Einstieg per Market-Sell-Order : 131,28 US-Dollar
  • Kursziel : 122,72 / 120,76 / 104,00 US-Dollar
  • Stop : > 143,30 US-Dollar
  • Risikogröße pro CFD : 12,02 US-Dollar
  • Zeithorizont : 1 – 2 Monate

 

Beyond Meat Tageschart

Beyond Meat; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 131,28 US-Dollar; 15:26 Uhr
Beyond Meat; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 131,28 US-Dollar; 15:26 Uhr

 

 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 79% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Hoffnung auf den Zoll-Vollzug

Positive News aus den Verhandlungen zwischen China und die USA erfreuen die Anleger. Die Wall Street hält sich nahe ihren Rekordhochs. Und der DAX lauert mit einem leichten Plus unter dem Jahreshoc…

Aktie im Fokus: Citigroup – Das große Ganze ist entscheidend

Gut einen Monat nach der letzten charttechnischen Besprechung vom 15. Oktober 2019 „X“ ist bei der Aktie der Citigroup endlich das lang ersehnte Kaufsignal zustande gekommen. Obwohl sich bei der Ci…

DAX stagniert – nachhaltige Impulse fehlen

In der abgelaufenen Woche ging dem DAX ein wenig die Puste aus. Dafür zeigten die Nebenwerteindizes MDAX, SDAX und vor allem der Scale-Index relative Stärke und setzten ihren Aufwärtstrend fort. So…

Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect

Aktuell gelten bei der comdirect folgende Konditionen für eine Baufinanzierung Der minimale Sollzins variiert zwischen 0,25% für eine Sollzinsbindung von 5 Jahren und 1,26% bei einer Sollzinsbindun…

DAX Analyse: Sieben Tage Stillstand

Der deutsche Leitindex DAX steckt bereits den siebten Handelstag in Folge ergebnislos in seiner bisherigen Handelsspanne zwischen 13.140 und 13.300 Punkten fest. Eine Auflösung dieser zähen Kursbew…

Aktie im Fokus: Adidas – Offenbar weiterer Konsolidierungsbedarf

Aktien des Sportartikelherstellers Adidas waren unbestritten in den letzten Jahren die absoluten Outperformer im deutschen Leitindex, das Papier erreichte Anfang Juli einen Rekordstand von 296,50 E…

Aktie im Fokus: K+S – Aktienexperten sehen über 50 Prozent Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns K+S notierte am 10. Oktober 2019 auf einem Verlaufstief von 11,88 Euro. Bis zum 07. November 2019 stieg das Wertpapier dann auf ein Zwischenhoch von 13,60 Euro an. Derze…

Gold im Erholungsmodus!

Das Edelmetall hat es geschafft nach den starken Verlusten der letzten Wochen einen Boden auszubilden. Im Klartext An der Marke von 1.445 US-Dollar haben die Anleger den Abverkauf vorerst gestoppt …

Aktie im Fokus: Linde – Analysten sehen noch etwa 15 Prozent Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Linde notierte am 24. Juli 2019 mit 184,85 Euro auf einem letzten hier relevanten Zwischenhoch. Seitdem fiel das Wertpapier bis zum 15. August 2019 auf ein Verlaufstief v…