Aktie im Fokus: Rational – Noch ein Ausbruchskandidat

direktbroker-FX.deDer führende Anbieter von Großgeräten und Dienstleistungen für die thermische Speisenzubereitung in Groß- und Gewerbeküchen Rational steckt seit Februar in eine immer kleiner werdende Seitwärtskonsolidierung. Zuvor hat das Wertpapier seit den Verlaufshochs aus September 2018 bei 698,50 Euro merklich an Wert verloren, aber seit Jahresanfang einen Teil der vorausgegangenen Verluste wieder aufgeholt.

Doch der markante Horizontalwiderstand bei grob 610,00 Euro verhinderte in den letzten Monaten ein Weiterkommen der Aktie. Zudem werden die Ausschläge auf der Unterseite immer kleiner, woraus sich aus technischer Sicht ein steigendes Dreieck ableiten lässt und solche in der Charttechnik als Trendfortsetzungsmuster definiert sind.

Also beste Voraussetzungen für eine baldige Ausbruchsbewegung auf der Oberseite, die gute Handelsansätze bietet.

 

Long-Chance:
Für ein direktes Long-Engagement dürfte es an aktueller Stelle noch etwas zu früh sein. Als Einstiegsvoraussetzungen für einen weiteren Kursanstieg der Aktie in Richtung 660,00 und womöglich noch an die Jahreshochs aus 2018 bei 698,50 Euro muss ein Kursanstieg mindestens über 610,00 Euro abgewartet werden. Nur so kann das favorisierte Aufwärtspotenzial tatsächlich und mit höherer Wahrscheinlichkeit freigesetzt werden.

 

 

Als Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 590,00 Euro nicht überschritten werden. Solange der Horizontalwiderstand bei rund 610,00 Euro ungebrochen bleibt, könnten kurzfristige Rücksetzer zurück auf den 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 567,27 Euro erfolgen.

Nur sollte es mit den Notierungen nicht mehr unter die aufwärts gerichtete Trendlinie der letzten drei Monate um 570,00 Euro abwärts gehen, weil sonst Abgaben direkt in den Bereich der Märztiefs bei 528,50 Euro drohen würden.

Darunter müsste mit einem Test der Unterstützungszone bei rund 520,00 Euro gerechnet werden.

 

Einstieg per Stop-Buy-Order : 610,00 Euro
Kursziel : 660,00 / 698,50 Euro
Stop :
Risikogröße pro CFD : 18,00 Euro
Zeithorizont : 1 – 3 Monate

 

Tageschart:

 

Rational AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 598,50 Euro; 13:30 Uhr
Rational AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 598,50 Euro; 13:30 Uhr

 

 

 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 79% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

DAX Analyse: Zweite Verkaufswelle rollt los

Insgesamt schwache Quartalszahlen sowie Prognosekürzungen haben dem DAX-Index zuletzt merklich zugesetzt und Anfang Juli eine Korrektur eingeleitet. Nach einem ersten Verlaufstief um 12.300 Punkten…

DAX legt Rückwärtsgang ein – Wall Street unterbricht Rekordjagd

Ein Ausbruch über 12.500 Punkte ist – das muss man für den Moment festhalten – dem Deutschen Aktienindex nicht gelungen. Im Gegenteil Aktuell kommt der Markt seiner Unterstützung bei 12.318 Punkten…

Bis zu 0,5% Zinsen p.a. mit dem neuen Mehr.Flex.Konto von NIBC Direct

NIBC Direct bringt pünktlich zum Sommerbeginn ein interessantes neues Produkt auf den Markt Das Mehr.Flex.Konto.Die kostenlosen Konten Flex30, Flex60 und Flex90 sind eine gute Möglichkeit, das Ersp…

EURUSD Analyse: Trübe Konjunkturaussichten

Für die Investoren war gestern der ZEW Index sehr enttäuschend. Dieser hat sich weiter verschlechtert, was auf eine weitere Eintrübung der Konjunktur in Deutschland hindeutet. Damit verfestigt sich…

Und wieder zögern die Anleger

Immer dieses Abwarten zum Handelsbeginn. Auch am Mittwoch hat sich das Muster der vergangenen Tage an der Frankfurter Börse wiederholt. Trotz Wall-Street-Hochs, US-Zinshoffnung und Entspannung in S…

Bitcoin fällt unter 10.000 USD – wie geht es weiter?

Der Bitcoin-Kurs befindet sich seit Ende Juni in einer volatilen Korrekturphase. Gestern rutschte die Kryptowährung um rund 1.400 USD nach unten. Wie geht’s weiter nach dem Mini-Crash?Kam es noch a…

GBP/USD: Das Drama nimmt seinen Lauf

Am Dienstag setzte das britische Pfund seinen Schwächeanfall ungebremst fort und sank zum Dollar auf den niedrigsten Stand seit April 2017. Dabei unterschritt das Cable die Schlüsselunterstützung i…

AUDUSD mit Rallypotential bis 0,72000 USD

AUSUSD notiert erneut am alten Trend hoch. Ein neuer Trend hat Potential. Silber ist ebenfalls extrem bullisch, während sich die kurzen deutschen Zinsen eher bärisch zeigen. AUDUSD erneut im Widers…

Aktie im Fokus: Daimler – negativer Kurstrend

Die Aktie des DAX-Konzerns Daimler notierte am 02. Januar 2019 bei 44,51 Euro auf einem hier für die Analyse relevanten Verlaufstief. Danach bildete das Wertpapier am 23. April 2019 bei 60,00 Euro …