Skip to content
MENUMENU

Weiter steigende Umsätze am Zertifikatemarkt

DDV: Die Entwicklungen an den Kapitalmärkten haben zum Ende des ersten Halbjahres zu einem Anstieg der Handelsaktivitäten bei strukturierten Wertpapieren an den Börsen in Stuttgart und Frankfurt geführt. Die Börsenumsätze mit Zertifikaten und Hebelprodukten lagen bei 3,3 Mrd. Euro. Dies entsprach einem Zuwachs von 4,4 Prozent gegenüber dem Vormonat. Die Zahl der ausgeführten Kundenorders stieg um 10,5 Prozent auf 481.069. Die durchschnittliche Ordergröße lag bei 6.905 Euro und damit um 5,6 Prozent niedriger als im Vormonat.

Das Handelsvolumen bei Anlageprodukten betrug im Juni 1,5 Mrd. Euro. Dies entsprach einem Anteil am Gesamtumsatz von 46,8 Prozent. Die durchschnittliche Ordergröße belief sich auf 29.690 Euro.

Die Umsätze bei den Hebelprodukten lagen im Berichtszeitraum bei 1,8 Mrd. Euro. Hebelprodukte vereinten damit einen Anteil von 53,2 Prozent am Gesamtumsatz auf sich. Die durchschnittliche Ordergröße betrug 4.123 Euro.

Neuemissionen
Im Juni emittierten die Banken 49.142 neue Anlagezertifikate und 317.811 Hebelprodukte. Das Angebot an den Börsen in Stuttgart und Frankfurt umfasste insgesamt 497.311 Anlagezertifikate und 1.112.122 Hebelprodukte.

Börsenumsätze nach Produktkategorien

Anlageprodukte
Nach einem deutlichen Umsatzanstieg im Vormonat überwogen auch im Juni die positiven Vorzeichen. Insbesondere bei Bonus-Zertifikaten und Aktienanleihen konnte absolut gesehen ein deutlicher Umsatzanstieg registriert werden. Im Einzelnen klettert der Umsatz bei Bonus-Zertifikaten im Juni auf 583,2 Mio. Euro. Der Handel mit Aktienanleihen lag im Berichtsmonat bei 156,0 Mio. Euro. Die Börsenumsätze bei Anlageprodukten mit 100% Kapitalschutz erhöhten sich ebenfalls auf insgesamt 21,7 Mio. Euro. Bei Express-Papieren und Index-/Partizipations-Zertifikaten wurde gegen den allgemeinen Trend ein deutlicher Handelsrückgang festgestellt.

Hebelprodukte
Bei den dominierenden Produktkategorien wurden im Berichtsmonat Umsatzanstiege vermeldet. Der Umsatz bei Optionsscheinen stieg auf 503,1 Mio. Euro, die Handelsaktivität mit Knock-Out Produkten lag bei 1,0 Mrd. Euro. Der Handelsumsatz mit Faktor-Zertifikaten verringerte sich hingegen auf 260,3 Mio. Euro.

 

 

Börsenumsätze nach Basiswerten

Anlageprodukte
Die Börsenumsätze nach Basiswerten zeigten ein uneinheitliches Bild. Während der Anteil von Produkten mit Indizes als Basiswert auf 51,0 Prozent kletterte, verringerte sich der Marktanteil von Produkten mit Aktien als Basiswert geringfügig auf 42,2 Prozent. Nach einem deutlichen Anstieg im Vormonat fielen die Umsätze bei Anlageprodukten mit Rohstoffen oder Währungen als Basiswerte. Ihr Anteil lag zusammen bei 0,7 Prozent. Dagegen stieg der Umsatz von Anlageprodukten mit Zinsen als Basiswert auf 8,5 Mio. Euro.

Hebelprodukte
Die Börsenumsätze der dominierenden Basiswerte zogen im Juni deutlich an. Dank eines Umsatzplus auf 884,6 Mio. Euro lag der Anteil von Produkten mit Indizes als Basiswert bei 50,0 Prozent. Bei Produkten mit Aktien als Basiswert wurde ein Umsatzanstieg auf 669,9 Mio. Euro registriert. Daraus resultierte ein Marktanteil von 37,9 Prozent. Die Umsätze bei Hebelpapieren mit Rohstoffen und Währungen als Basiswerte waren hingegen rückläufig. Ihr Anteil lag zusammen bei 4,8 Prozent.

Umsätze der Börsen
Die Börse in Stuttgart erzielte im Juni ein Umsatzvolumen von 2,2 Mrd. Euro. Ihr Marktanteil am Gesamtumsatz lag bei 66,6 Prozent. Die Börse in Frankfurt kam auf ein Handelsvolumen von 1,1 Mrd. Euro. Ihr Anteil an den Börsenumsätzen betrug 33,4 Prozent. Bei der Zahl der Kundenorders war ihr Anteil bei 41,6 Prozent, während auf die Börse Stuttgart 58,4 Prozent entfielen.

Weitere Meldungen:
Geringe Kosten sprechen für Zertifikate
Zertifikate: Produkte für jedes Szenario

ETH/USD: Ethereum verliert Platz 2 an Ripple

Nachdem in dieser Woche die psychologische Marke von 200 US-Dollar gefallen ist, konnte ein starker Druck nach unten beobachtet werden. Das Handelsvolumen stieg zudem rapide an, was für einen nachh…

Aktie im Fokus: SAP – Kursrutsch nach Fehlsignal

Ende September hatte die SAP-Aktie die Fortsetzungsformation eines aufsteigenden Dreiecks nach oben verlassen. Allerdings stellte sich der Ausbruch relativ schnell als Fehlsignal heraus. Infolge de…

DE30: Europäische Aktien erholen sich, Draghi spricht in Frankfurt

Der Handelsstart am Freitag war trotz der drohenden Risiken im Zusammenhang mit den Handelsspannungen zwischen den USA und China recht erfolgreich. Erinnern wir uns daran, dass nach Angaben des US-…

DAX mit nur halbherziger Erholung -Risikoprämie hält den Markt unten

Der Deutsche Aktienindex kann heute Morgen aufgrund der vielen heimischen Probleme nicht so recht an die gute Stimmung in New York anknüpfen. Zwar zeigt die Anzeigetafel in Frankfurt ein Plus, aber…

Aktie im Fokus: Linde – Experten der Deutschen Bank vergeben neues Kursziel

Die Aktie des DAX-Konzerns Linde notierte am 11. Januar mit 199,40 Euro auf einem Hoch. Seitdem korrigierte das Wertpapier bis auf 159,70 Euro. Hiervon ausgehend wären die nächsten Ziele bei …

Aktie im Fokus: Merck – Kurspotential bis zu 15% laut Analysten

Der charttechnischer Ausblick beim Dax Titel Merck sieht Widerstände bei 99,70 Euro, 105,65 Euro und 115,25 Euro. Die Unterstützungen kämen dann bei 94,90 Euro, 90,14 Euro und bei …

2 Jahre flatex select = 2 Euro Bonus pro Trade für Sie

Der Kulmbacher Online Broker flatex feiert das zweijährige Jubiläum von flatex select mit einer Sonderaktion für Trader! Trader erhalten im Zeitraum vom 15.11. – 15.12.2018 pro ausgeführter Order im Direkthandel einen Bonus in Höhe von …

Marktsensitivität gegenüber Handelsgesprächen & Brexit deutlich erkennbar

Der frühe Ausverkauf an der Wall Street wich einer breiten Börsenerholung, nachdem eines der gemäßigten Mitglieder der Fed, Raphael Bostic, sich zu Wort gemeldet hatte. Bostic sprach sich dafür aus…

EUR/USD im Erholungsmodus

Rückblick (05.11.2018 bis 15.11.2018) Der Euro bewegte sich am Montag der letzten Woche im Bereich von 1,1400. In den Folgetagen gelang ihm sogar der Sprung auf die Marke von 1,1499. Dieses Niveau …