Direkt von Dividendenerwartungen profitieren

Investmentstrategie nun auch für Privatanleger

Aktionäre haben in der aktuellen Aufschwungphase an den Börsen von hohen Kursgewinnen profitiert. Die Dividenden sprudelten dagegen nur schwach. Mit der Krise versiegten die Unternehmensgewinne und damit auch die Aussicht auf stattliche Ausschüttungen. In der Folge sind auch die Dividendenerwartungen für die kommenden Jahre gesunken. Jetzt werden die Karten aber neu gemischt: Experten, Regierungen und Wirtschaftsforschungsinstitute heben derzeit ihre Konjunkturprognosen an – dementsprechend steigt auch die Hoffnung auf satte Gewinnausschüttungen.

Handelbare Unternehmensgewinne: Profistrategie für Privatanleger

Gerade in schlechten Zeiten versuchen Unternehmen ihre Investoren mit stabilen Ausschüttungen bei Laune zu halten. Vor allem konservative Anleger vertrauen in unsicheren Marktphasen auf dividendenstarke Titel. Denn Aktien mit hohen Ausschüttungen gelten als finanzstark und solide. Dabei kauft der Investor entsprechende Aktienwerte oder verwendet zum Beispiel einen ETF oder ein Indexzertifikat, das auf Dividendentitel setzt. Institutionellen An-legern stehen zudem noch andere Instrumente zur Verfügung: An Terminbörsen wie der EU-REX handeln sie mit den Dividendenerwartungen selbst. Neue Zertifikate ebnen nun auch Privatanlegern den Weg und ermöglichen ihnen wie die Profis direkt von Dividendenerwartung zu profitieren – ohne dabei ein Aktienkursrisiko einzugehen.

Die Rückzahlung richtet sich nach dem Dividendestrom des DJ Euro STOXX 50

“Geeignet sind Dividenden Tracker-Zertifikate für erfahrene Anleger, die sich eine Meinung zu den Dividendenerwartungen gebildet haben”, sagt Sebastian Bleser, Zertifikate-Experte bei Société Générale. “Zur Diversifikation ihres Portfolios können Anleger nun Dividenden wie eine eigene Asset-Klasse einsetzen.” Mit den Partizipations-Zertifikaten der Société Générale ist es beispielsweise möglich, an der Entwicklung der Brutto-Dividenden des DJ Euro STOXX 50 teilzuhaben. Die neuen Zertifikate reflektieren den Dividendenstrom des DJ Euro STOXX 50. Die Rückzahlung richtet sich nach den kumulierten Bruttodividenden, die von den Unternehmen des europäischen Aktienindex bis zur Fälligkeit des jeweiligen Zertifikats ausgeschüttet wurden. Die Laufzeiten reichen – nach Jahren gestaffelt – von Ende 2010 bis Ende 2015. Für die unterschiedlichen Laufzeiten bietet die Société Générale jeweils eigene Zertifikate an: So entspricht die Rückzahlung des Dividenden Partizipations-Zertifikates mit der WKN SG0690 den kumulierten Bruttodividenden ausgedrückt in Indexpunkten, die von den Unternehmen des europäischen Aktienindex in der Zeit vom 18. Dezember 2009 bis zum 17. Dezember 2010 ausgeschüttet werden. Das Zertifikat mit der WKN SG0695 bildet den Dividendenstrom zwischen dem 19. Dezember 2014 und dem 18. Dezember 20015 ab.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge