MENUMENU

Wie das Vereinigte Königreich den harten Brexit aufweichen kann

ifo: Das ifo Institut hat ausgerechnet, wie das Vereinigte Königreich die negativen wirtschaftlichen Folgen eines harten Brexits so klein wie möglich halten kann: indem es nach dem 29. März einseitig völlig auf Importzölle verzichtet.

„Das wäre ein sehr smarter Trick der britischen Regierung. Ohne britische Importzölle würde der Konsum im Königreich nur um 0,5 Prozent zurückgehen, wesentlich weniger als bei einem harten Brexit mit Importzöllen à la Welthandelsorganisation (WTO)“, sagt Gabriel Felbermayr, Leiter des ifo-Zentrums für Außenwirtschaft.

„Da würde der Konsum schrumpfen um 2,8 Prozent. Bei umfassenden Freihandelsabkommen mit vielen Ländern à la Global Britain würde der Konsum immer noch um 1,4 Prozent sinken.“

„Gerade bei Nahrungsmitteln käme es bei WTO-Zöllen zu extremen Preiseffekten, vermutlich in der Größenordnung von 12 bis 15 Prozent, ähnlich bei Autos, Textilien, Schuhen“, sagt Felbermayr weiter.

 

 

„Ob das für die britische Regierung innenpolitisch so günstig ist, ist fraglich.“ Es sei ohnehin die Frage, ob Großbritannien überhaupt technisch in der Lage sei, umfassende Zollkontrollen auf seine hohen Importe umzusetzen.

Das Land ersparte sich mit einer Hard-but-Smart-Strategie, 68 Prozent seiner Importe, die aus der EU oder aus Ländern mit Freihandelsabkommen stammen, mit teils sehr hohen neuen Zöllen zu belasten.

Der politische Preis dafür wäre, auch den Rest der Importe zollfrei stellen zu müssen, der nicht aus der EU oder aus Ländern mit Freihandelsabkommen stammt. Dies betreffe insbesondere China und die USA.

„Das mag Probleme in einigen Branchen bringen; aber die plötzliche Erhebung von Zöllen auf mehr als zwei Dritteln der Importe erzeugt für die britische Regierung mit Sicherheit höhere Kosten als der Verzicht auf Zölle auf weniger als ein Drittel“, sagte Felbemayr.

 

DAX: Rechts blinken und links abbiegen

Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 10.961 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 234 Punkte unter der ersten vorbörslichen Notierung am Montagmorgen der V…

Dow Jones: Zurück in alte Höhen!

Mit Kraft und Macht hat sich der intakte Aufwärtstrend (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) im Dow-Jones in Richtung seiner alten Hochs (über der 26.000-er Marke) fortgesetzt und befindet …

Aktie im Fokus: Wal-Mart – Breakout kurz bevor?

Die Wal-Mart Aktie steht kurz vor einem Ausbruch über ihre letzten Hochs. Der Wert notiert aktuell wieder oberhalb der gleitenden Durchschnitte (50 und 200) und könnte nach oben hin weiter positiv …

DAX erneut mit imposanter Freitags- Rally – Die Angst, am Ende nicht dabei zu sein

Es war mal wieder Freitag – und in diesem Jahr gab es schon des Öfteren zum Wochenschluss steigende Kurse an der Wall Street und auch an der Frankfurter Börse. So legte der Deutsche Aktienindex auc…

DAX mit Schlussrallye

Die Anleger zeigten sich diese Woche wieder ein wenig in Kauflaune und schoben die meisten Standardwerteindizes nach oben. So verbesserte sich der DAX® im Wochenvergleich um rund 3,5 Prozent auf 11…

Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect

Aktuell gelten bei der comdirect folgende Konditionen für eine Baufinanzierung Der minimale Sollzins variiert zwischen 0,60% für eine Sollzinsbindung von 5 Jahren und 1,75% bei einer Sollzinsbindun…

Wirtschaftskalender: Fokus auf Großbritannien und die USA

Der Freitag sieht ziemlich interessant aus, wenn wir einen Blick auf den Wirtschaftskalender werfen. Zunächst einmal werden den Anlegern am Morgen die britischen Einzelhandelsdaten für Januar angeb…

Aktie im Fokus: Akzo Nobel – Analysten sehen zwischen 10% und 15% Potential

Die Aktie des niederländischen Chemiekonzerns Akzo Nobel notierte am 20. September 2018 auf einem Hoch von 93,96 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis auf ein Zwischenhoch vom 22. Januar 2019 von 7…

FXCM: Trading Station Web 2.0 nochmals verbessert

Neue Funktionen in der HTML 5-Plattform Trading Station Web 2.0 zur Verbesserung der HandelserfahrungHervorzuheben sind dabei die voll integrierten Target Levels* von Trading Central**, die es Trad…