MENUMENU

Aktie im Fokus: Wirecard – Gegenreaktion nach zweitem Kursabsturz?

 Société Générale: Die meisten Anleger dürften am Freitagnachmittag mit ihren Gedanken schon beim nahenden Wochenende gewesen sein, schließlich dümpelte der DAX bei geringen Ausschlägen dem verdienten Feierabend entgegen.

Doch dann platzte die Bombe – die Financial Times legte mit dem nächsten kritischen Bericht über firmeninterne Untersuchungen zu möglicherweise kriminellen Machenschaften bei Wirecard nach und die Aktie reagiert sofort:

 

Wirecard Chartanalyse
Wirecard Chartanalyse

 

 

In einem massiven Sell-off stürzten die Papiere ungebremst in die Tiefe und rissen dabei gleich mehrere wichtige Haltelinien auf einmal; erst unterhalb der runden 100er-Schwelle kam der Ausverkauf zum Stillstand, nach dem Tagestief bei 99,86 Euro fingen sich die Kurse und drehten anschließend nach oben ab.

Wobei „nach oben“ lediglich den Bereich rund um den markanten Unterstützungsbereich bei 110 Euro beschreibt, der Schlusskurs betrug letztlich 108,50 Euro, womit ein Tagesverlust von 25,02% manifestiert wurde.

Das bedeutet: Charttechnisch ist Wirecard jetzt schwer angeschlagen; sollte sich der Abverkauf in den kommenden Sitzungen unterhalb von 110 Euro fortsetzen, rücken neben der 100er-Marke bereits die Haltestellen bei 90 und 85/80 Euro ins Blickfeld.

 

 

Der vorbörsliche Kurssprung nach der Stellungnahme durch das Unternehmen macht jedoch deutlich: Kann die 110er-Schwelle direkt als Sprungbrett für eine Gegenbewegung genutzt werden, müssten mindestens die vormaligen Korrekturtiefs bei 124,40 Euro, besser noch die 130er-Marke und damit die untere Begrenzung der zuletzt kursbestimmenden Seitwärtsrange erreicht werden, um von dort wieder Kurs auf die nächsten Zielzonen bei 140/145 und 150 Euro nehmen zu können.

 

 

Mehr News zu Wirecard

Aktie im Fokus: Wirecard – weiter sehr volatil unterwegs

DAX versetzt Anleger in Schockstarre – Wirecard-Aktie erneut im freien Fall

Aktie im Fokus: Wirecard – Analysten sehen Kurspotential von 50%

 

DAX: Rechts blinken und links abbiegen

Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 10.961 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 234 Punkte unter der ersten vorbörslichen Notierung am Montagmorgen der V…

Dow Jones: Zurück in alte Höhen!

Mit Kraft und Macht hat sich der intakte Aufwärtstrend (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) im Dow-Jones in Richtung seiner alten Hochs (über der 26.000-er Marke) fortgesetzt und befindet …

Aktie im Fokus: Wal-Mart – Breakout kurz bevor?

Die Wal-Mart Aktie steht kurz vor einem Ausbruch über ihre letzten Hochs. Der Wert notiert aktuell wieder oberhalb der gleitenden Durchschnitte (50 und 200) und könnte nach oben hin weiter positiv …

DAX erneut mit imposanter Freitags- Rally – Die Angst, am Ende nicht dabei zu sein

Es war mal wieder Freitag – und in diesem Jahr gab es schon des Öfteren zum Wochenschluss steigende Kurse an der Wall Street und auch an der Frankfurter Börse. So legte der Deutsche Aktienindex auc…

DAX mit Schlussrallye

Die Anleger zeigten sich diese Woche wieder ein wenig in Kauflaune und schoben die meisten Standardwerteindizes nach oben. So verbesserte sich der DAX® im Wochenvergleich um rund 3,5 Prozent auf 11…

Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect

Aktuell gelten bei der comdirect folgende Konditionen für eine Baufinanzierung Der minimale Sollzins variiert zwischen 0,60% für eine Sollzinsbindung von 5 Jahren und 1,75% bei einer Sollzinsbindun…

Wirtschaftskalender: Fokus auf Großbritannien und die USA

Der Freitag sieht ziemlich interessant aus, wenn wir einen Blick auf den Wirtschaftskalender werfen. Zunächst einmal werden den Anlegern am Morgen die britischen Einzelhandelsdaten für Januar angeb…

Aktie im Fokus: Akzo Nobel – Analysten sehen zwischen 10% und 15% Potential

Die Aktie des niederländischen Chemiekonzerns Akzo Nobel notierte am 20. September 2018 auf einem Hoch von 93,96 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis auf ein Zwischenhoch vom 22. Januar 2019 von 7…

FXCM: Trading Station Web 2.0 nochmals verbessert

Neue Funktionen in der HTML 5-Plattform Trading Station Web 2.0 zur Verbesserung der HandelserfahrungHervorzuheben sind dabei die voll integrierten Target Levels* von Trading Central**, die es Trad…