Seltene Erden: Eine wirksame Waffe Chinas im Handelsstreit?

DZ BankAuch wenn sich die Situation im Handelsstreit zwischen den USA und China in den vergangenen Wochen scheinbar etwas beruhigt hat, ist eine erneute Eskalation des Konflikts in den kommenden Monaten alles andere als ausgeschlossen.

Statt weitere Zölle auf US-Importe zu erheben, könnten die Chinesen dabei auf ein probates Mittel zurückgreifen, um dem Druck der US-Regierung Paroli zu bieten: ein Exportembargo von Seltenen Erden. Entsprechende Warnungen hat Peking bereits ausgesprochen.

Seltene Erden sind besonders für die Herstellung von Hightech-Produkten wie Smartphones, für „grüne“ Technologien wie Elektromotoren und Windkraftanlagen, aber auch in der Rüstungsindustrie unerlässlich.

Gleichzeitig ist China zum weltweit wichtigsten Produzenten und Exporteur der Metalle avanciert – noch vor wenigen Jahren fast mit Monopolcharakter.

Damit hat Peking ein Faustpfand gegen die Trump-Regierung in der Hand, das scheinen auch die Amerikaner so zu sehen. Unter Hochdruck klopfen sie momentan alle Möglichkeiten ab, wie sie sich von den chinesischen Lieferungen von Seltenen Erden unabhängig(er) machen können.

 

 

Deutlich wird aber, dass dies nicht so einfach „von heute auf morgen“ gelingen wird. Den großen Schlag gegen die US-Wirtschaft würde China mit einem Exportembargo von Seltenen Erden wohl nicht landen können. Viele US-Unternehmen lassen Produkte, in denen die Metalle verbaut werden, direkt in China fertigen.

Einzelnen Produktionsbereichen in den USA könnte China mit dieser Maßnahme jedoch empfindliche Nadelstiche versetzen – je eher, desto wirkungsvoller.

Damit stellt sich fast die Frage, warum Peking nicht schon längst zu diesem Mittel gegriffen hat. Vermutlich, weil die chinesische Regierung die längerfristige Perspektive im Blick hat, wo sich ein solcher Schritt als Bumerang erweisen könnte.

Vor Jahren hatte Chinas Exportstopp von Seltenen Erden zu einer Preisexplosion der Metalle geführt und wichtige Konkurrenten gestärkt. Dies würde sich heutzutage vermutlich wiederholen.

Auch könnten US-Unternehmen den Fertigungsstandort China in Frage stellen und Produktionsstätten in asiatische Nachbarländer verlagern. Damit ist das Risiko eines Exportembargos aber längst nicht vom Tisch. Wenn es dazu kommt, dann in naher Zukunft.

 

Hoffnung auf den Zoll-Vollzug

Positive News aus den Verhandlungen zwischen China und die USA erfreuen die Anleger. Die Wall Street hält sich nahe ihren Rekordhochs. Und der DAX lauert mit einem leichten Plus unter dem Jahreshoc…

Aktie im Fokus: Citigroup – Das große Ganze ist entscheidend

Gut einen Monat nach der letzten charttechnischen Besprechung vom 15. Oktober 2019 „X“ ist bei der Aktie der Citigroup endlich das lang ersehnte Kaufsignal zustande gekommen. Obwohl sich bei der Ci…

DAX stagniert – nachhaltige Impulse fehlen

In der abgelaufenen Woche ging dem DAX ein wenig die Puste aus. Dafür zeigten die Nebenwerteindizes MDAX, SDAX und vor allem der Scale-Index relative Stärke und setzten ihren Aufwärtstrend fort. So…

Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect

Aktuell gelten bei der comdirect folgende Konditionen für eine Baufinanzierung Der minimale Sollzins variiert zwischen 0,25% für eine Sollzinsbindung von 5 Jahren und 1,26% bei einer Sollzinsbindun…

DAX Analyse: Sieben Tage Stillstand

Der deutsche Leitindex DAX steckt bereits den siebten Handelstag in Folge ergebnislos in seiner bisherigen Handelsspanne zwischen 13.140 und 13.300 Punkten fest. Eine Auflösung dieser zähen Kursbew…

Aktie im Fokus: Adidas – Offenbar weiterer Konsolidierungsbedarf

Aktien des Sportartikelherstellers Adidas waren unbestritten in den letzten Jahren die absoluten Outperformer im deutschen Leitindex, das Papier erreichte Anfang Juli einen Rekordstand von 296,50 E…

Aktie im Fokus: K+S – Aktienexperten sehen über 50 Prozent Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns K+S notierte am 10. Oktober 2019 auf einem Verlaufstief von 11,88 Euro. Bis zum 07. November 2019 stieg das Wertpapier dann auf ein Zwischenhoch von 13,60 Euro an. Derze…

Gold im Erholungsmodus!

Das Edelmetall hat es geschafft nach den starken Verlusten der letzten Wochen einen Boden auszubilden. Im Klartext An der Marke von 1.445 US-Dollar haben die Anleger den Abverkauf vorerst gestoppt …

Aktie im Fokus: Linde – Analysten sehen noch etwa 15 Prozent Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Linde notierte am 24. Juli 2019 mit 184,85 Euro auf einem letzten hier relevanten Zwischenhoch. Seitdem fiel das Wertpapier bis zum 15. August 2019 auf ein Verlaufstief v…