Euro/Dollar unter Strom – weitere Ziele auf der Oberseite

GKFXDie europäische Gemeinschaftswährung konnte sich gestern Abend im Rahmen der US-Notenbanksitzung aus dem mehrtägigen Seitwärtstrend nach oben befreien. Heute früh notiert der Euro gegenüber dem US-Dollar leicht oberhalb der 1,15er Marke.

 

EURUSD vom 31.01.2019

EURUSD vom 31.01.2019

 

 

Mit diesem Signal hat sich die charttechnische Lage weiter zugunsten der Bullen verschoben:
Aus Sicht des übergeordneten Bilds ist dank des gestrigen Ausbruchs mit einem weiteren Anstieg bis zum Widerstand bei 1,1540 zu rechnen. Dort sollte ein Gegenangriff der Bären einkalkuliert werden. Gelingt anschließend der Ausbruch über jene Hürde, wartet ein weiteres Kursziel bei rund 1,1570.

Dort liegt das Hoch des noch jungen Börsenjahres und damit ein wichtiger Referenzpunkt für die kommenden Wochen. Ersten Support bietet heute die Marke bei 1,1495 – hier kam es heute früh bereits zu einem erfolgreichen Pullback.

Bricht dieser Support, ist bei 1,1450 eine weitere Unterstützungszone zu finden.

 


Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge