Gold: Werfen die Bullen jetzt das Handtuch?

GKFX: Am vergangenen Montag kämpfte das Edelmetall noch mit dem Widerstand bei 1.288 US-Dollar. Diesen konnte der Kurs im Laufe der Session nachhaltig hinter sich lassen und über die 1.300 USD springen. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer, denn die Wolke entpuppte sich einmal mehr als robustes Widerstandsniveau. Zudem dürfen wir nicht außer Acht lassen, dass sich der Goldpreis auf der Tagesebene nach wie vor in einem intakten Abwärtstrend befindet.

Folgendes Szenario halten wir in den nächsten Tagen für sehr wahrscheinlich:
Gelingt es den Shorties weiter am Drücker zu bleiben, werden sie versuchen den Kurs unter die 1.279 USD zu bugsieren. Sollte ihnen dieses Unterfangen gelingen, lässt sich der weitere Verlauf relativ einfach beschreiben.

Im Klartext.

Das Tief bei 1.266 USD dürfte das Zünglein an der Waage sein – ein Kräftemessen der Bullen und Bären dürfte an diesem Level stattfinden.

 


Im Stundenchart ist der größere Aufwärtstrend zwar noch nicht gebrochen, ein kleinerer Trend in Richtung Süden hat sich allerdings bereits ausgebildet. Relevante Punkte auf der Unterseite liegen bei 1.284 und final bei 1.279 USD.

Auf der Oberseite ist das Hoch bei 1.303 USD entscheidend.


Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge